Nutzungskonzept des IfDDS für soziale Netzwerke

Allgemeine Hinweise zur Nutzung sozialer Netzwerke

Facebook, Twitter, YouTube oder andere sogenannte soziale Netzwerke sind heutzutage wichtiger Bestandteil der täglichen Information und Kommunikation vieler Menschen.

Viele Menschen sind in sozialen Netzwerken aktiv und nutzen Ihre persönlichen Profile zur Kommunikation und Vernetzung. Auch private und öffentliche Organisationen bzw. Institutionen sind häufig in sozialen Netzwerken vertreten. Auch das IfDDS nutzt soziale Netzwerke.

Das IfDDS setzt außer Facebook auch Xing ein, um Informationen für Mandanten bereitzustellen.

Um die Erreichbarkeit zu vergrößern und bestimmte Zielgruppen direkter anzusprechen, entschied sich das IfDDS, die Veröffentlichung von bestimmten Inhalten auch innerhalb sozialer Netzwerke vorzunehmen.

Diese Kommunikationsform des IfDDS in den sozialen Netzwerken ergänzt die bestehenden Kommunikationskanäle wie Internetauftritt oder z.B. Pressemitteilungen. Hierdurch möchte das IfDDS den modernen Anforderungen an eine effektive Öffentlichkeitsarbeit gerecht werden.

Zielstellung der Nutzung sozialer Netzwerke

Soziale Netzwerke dienen neben der Kommunikation heutzutage auch als Informationsquellen. Vor allem jüngere Menschen ziehen soziale Medien den klassischen Medien bei der Informationsbeschaffung vor. Um alle wichtigen Zielgruppen zu erreichen, ist es in unseren Augen sinnvoll, die bestehenden Informationsangebote um Auftritte in sozialen Netzwerken zu ergänzen. Vordergründig ist dabei die Information der Interessenten. Konkrete Dienstleistungen werden über soziale Netzwerke explizit nicht erbracht.

Neben der Informationsbereitstellung dienen uns soziale Netzwerke auch dazu, mit Interessenten in einen Dialog zu treten. Auch sieht das IfDDS in den sozialen Netzwerken eine Change, sich mit Akteuren aus Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft zu vernetzen.

Übersicht der genutzten sozialen Netzwerke

Facebook

Facebook, als eines der weltweit bekanntesten sozialen Netzwerke, dient der Erstellung von Profilen zur Darstellung der eigenen Person, von Unternehmens- und Behördenprofilen, zur geschäftlichen Präsenz sowie dem Erstellen von Gruppen zur privaten Diskussion gemeinsamer Interessen. Die Profile können zudem mittels Freundschaftsanfragen untereinander verknüpft werden. Facebook-Posts sind häufig ohne erforderliche Anmeldung der Nutzerin oder des Nutzers lesbar. Prinzipiell können die Nutzerinnen und Nutzer selbst entscheiden, wer welche Inhalte des eigenen Profils sehen kann. Bei einer Registrierung verlangt Facebook die Verwendung eines Klarnamens.

Weiterführende Informationen zu Facebook finden Sie unter https://www.facebook.com/pg/facebook/about/.

Zwecke

Mit der Errichtung einer Facebook-Fanpage werden die bestehenden Informationskanäle des IfDDS ergänzt. Über den Facebook-Auftritt werden die Mandanten und Interessenten über Themen wie Datenschutz, Datensicherheit, Weiterbildung, Arbeitssicherheit, Umweltmanagement und Qualitätsmanagement informiert.

Das IfDDS möchte durch die Nutzung von Facebook die Aufgaben des Institutes möglichst vielen Interessenten transparent machen. Auch versuchen wir uns über diesen Kanal mit anderen Institutionen besser zu vernetzen und gegebenenfalls den Dialog mit thematisch Interessierten Menschen führen.

Wir erhoffen uns durch die Interaktion mit den Nutzerinnen und Nutzern zudem ein allgemeines Meinungsbild in Bezug auf unser Arbeitsfeld. Eine diesbezügliche Kommunikation über andere Kanäle, z.B. Telefon, Post oder E-Mail fördern und begrüßen wir im gleichen Maße.

Art und Umfang

Auf Facebook stellen wir unter anderem folgende Informationen ein:

  • Aktuelle Informationen, z.B. laufende Projekte
  • Öffentlichkeitsrelevante Termine
  • Allgemeine Servicemeldungen
  • Transparente Darstellung von Entscheidungen unseres Institutes

Folgende Facebook-Fanpages stehen unter der Verantwortung des IfDDS:

Netiquette

Das IfDDS freut sich über die Kommunikation mit Ihnen innerhalb der von uns genutzten sozialen Netzwerke. Ein verantwortungsvoller und fairer Umgang miteinander ist dem IfDDS wichtig. Bitte beachten Sie bei der entsprechenden Kommunikation deshalb unsere Netiquette, in der wir Grundregeln zur Kommunikation auf unseren Kanälen festlegen. Beleidigungen, Drohungen, diffamierende, anstößige und rassistische Kommentare haben auf unseren Kanälen nichts verloren. Wir behalten uns daher vor, Beiträge, die nicht diesen Richtlinien entsprechen, gegebenenfalls auch ohne die Angabe von Gründen zu löschen und/oder zu melden.

Die in den durch das IfDDS genutzten sozialen Netzwerken veröffentlichten Inhalte können sie selbstverständlich auch über andere Kanäle beziehen. So können Sie die Informationen auf unserer offiziellen Internetseite: www.ifdds.de

Datenschutzhinweise

Weiterführende Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch das IfDDS im Rahmen unserer Aktivitäten in sozialen Netzwerken finden Sie unter https://ifdds.online/datenschutzhinweise/

Alternative Information und Kommunikation

Bei der durch die des IfDDS genutzten sozialen Netzwerken handelt es sich um ein zusätzliches Informations- und Kommunikationsangebot. Dieses richtet sich speziell an Nutzerinnen und Nutzer der entsprechenden sozialen Netzwerke. 

Es ist für uns selbstverständlich, dass wir die entsprechenden Informationen, sowie die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme auch über Medien zur Verfügung stellen, bei denen eine Nutzung sozialer Netzwerke nicht erforderlich ist.

Insbesondere finden Sie die Informationen und alternative Wege zur Kontaktaufnahme unter:

Konkrete Dienstleistungen werden über die durch uns genutzten sozialen Medien explizit nicht angeboten.

Hinweise zum Schutz Ihrer Daten

Wenn Sie Informationen in den von uns genutzten sozialen Medien abrufen, mit uns über diese Kanäle in Kontakt treten, oder weitere Funktionen nutzen (Kommentieren, Teilen, Bewertungen vornehmen), so geschieht dies in Ihrer eigenen Verantwortung.

Das IfDDS empfiehlt Ihnen, Ihre personenbezogenen Daten bestmöglich zu schützen und sich daher im Vorfeld über die Verarbeitungen durch das jeweilige soziale Netzwerk zu informieren. Auf eigenverantwortliche Verarbeitungen der Anbieter sozialer Netzwerke haben wir regelmäßig keinen Einfluss.

Wir empfehlen Ihnen bei einer Registrierung in sozialen Netzwerken ausschließlich zwingend erforderliche Daten anzugeben, nicht benötigte Funktionen (z.B. Widget-Funktionen) und Cookies zu deaktivieren und die Do-Not-Track-Funktionen Ihres Browsers zu aktivieren.

Sollten Sie weiterführende Fragen haben, können Sie sich als betroffene Person jederzeit an uns wenden.

Disclaimer

Das IfDDS ist stets bemüht, die Richtigkeit und Aktualität sämtlicher Informationen in den unter Ihren Verantwortungsbereich fallenden sozialen Netzwerken zu gewährleisten. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch ebenso ausgeschlossen, wie eine Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit.

Wir befürworten durch die Nutzung der sozialen Netzwerken weder die Netzwerke selbst, noch die entsprechenden Unternehmen oder deren Umgang mit personenbezogenen Daten.

Kommentare, Meinungen und ähnliche Beiträge spiegeln stehts die Meinung des Urhebers wider. Diese sind mithin nicht zwingend die Meinungen des IfDDS. Wir behalten uns daher vor, Beiträge zu löschen, wenn wir der Meinung sind, diese verstoßen gegen geltendes Recht oder unsere Netiquette.